Martin Wider wechselt von Accenture zur PIA Gruppe

Seven Squared - 2018-06-18

Martin Wider wechselt von Accenture zur PIA Gruppe und wird Geschäftsführer der Strategieberatung Seven Squared

Ab Mitte Juni steigt Martin Wider als hauptverantwortlicher Geschäftsführer bei Seven Squared ein – der Strategieberatung der PIA Gruppe. Wider kommt von Accenture Consulting, wo er als Principal Director Business Design für die Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen, digitalen Produkten und Services verantwortlich war. Vor Accenture war Martin Wider CMO des Marketingtech-Startups Facelift sowie CEO der Agenturen JWT Deutschland und Publicis Frankfurt.

Unternehmen wissen, dass sie die Transformation ihres Marketings konsequent vorantreiben müssen. Die Digitalisierung verändert nicht nur die Art und Weise, wie Konsumenten und Unternehmen interagieren, sondern auch den Markenbildungprozess. Gleichzeitig stellt die Explosion und Fragmentierung von Touchpoints und Lösungen Marketingentscheider vor große inhaltliche und organisatorische Veränderungen. Organisatorisch verschwimmen die Linien zwischen Marketing, IT und Vertrieb immer mehr. Marketingentscheider suchen deshalb sowohl nach unabhängiger, disziplin- und kanalübergreifender Digital-Strategieberatung, als auch nach Unterstützung bei der Umsetzung in den einzelnen Teildisziplinen, wie z.B. Analytics & Insights, CRM, Content, E-Commerce oder den Einsatz von Marketing-Tech.

„Martin Wider verbindet hochkarätige digitale Marketing Expertise mit langjähriger Erfahrung in der umfassenden Betreuung großer Marken. Mit seiner Kenntnis über die Transformation bestehender, den Aufbau neuer digitaler Geschäftsfelder und der Entwicklung von holistischen digitalen Marken-, Marketing und Commerce-Strategien bringt er genau die Skills mit, die unsere Kunden suchen. Wir freuen uns sehr, Martin für PIA gewonnen zu haben und mit ihm an der Spitze den Ausbau unserer Strategieeinheit Seven Squared vorantreiben zu können”, sagt PIA CEO Christian Tiedemann.

“Aufgrund meiner Erfahrungen in Agenturen, Beratungen und Startups, bin ich davon überzeugt, dass es heute einen neuen Beratungsansatz braucht, um Probleme von Unternehmen zu lösen: absolute Fokussierung auf den Konsumenten, Kenntnis digitaler Geschäftsmodelle, umfassendes Technologieverständnis, aus Daten relevante Insights generieren – und kreative Innovationskraft. Mit Seven Squared entwickeln wir deshalb unsere Strategien und Konzepte an der Schnittstelle von Business, Marke und Technologie und garantieren als Unternehmen der PIA Gruppe eine schnelle Umsetzung mit belastbaren Ergebnissen”, sagt Martin Wider.

Seven Squared hat aktuell 12 Mitarbeiter und kann innerhalb der PIA Gruppe auf über 50 Consultants aus den Bereichen Data & Analytics, Media, Digital Marketing, Customer Experience und Technologie zurückgreifen. Martin Wider wird als hauptverantwortlicher Geschäftsführer zusammen mit Geschäftsführer und CRM-Experte Dr. Dirk Kall agieren. Der Fokus von Geschäftsführer Dominik Exposito wird auf der Kreativagentur .muse49 liegen.

Über Seven Squared

Seven Squared ist ein neuer Typ von Strategieberatung an der Schnittstelle von Business, Marke und Technologie. Mit einer einzigartigen Kombination aus analytischem Denken, kreativer Innovationskraft und erprobter Umsetzungserfahrung unterstützt Seven Squared Unternehmen dabei, im digitalen Zeitalter nachhaltig zu wachsen. Seven Squared ist die Antwort der PIA Gruppe auf die verstärkte Nachfrage nach unabhängiger, disziplin- und kanalübergreifender Digital-Strategieberatung. Dabei begleitet Seven Squared seine Kunden in allen strategisch wichtigen Bereichen der digitalen, kunden-zentrierten Marktbearbeitung – von der Identifikation strategischer Potenziale, der Entwicklung von digitalen Marken-, Marketing und Commerce- Strategien, der Erarbeitung neuer digitaler Geschäfts-modelle bis hin zur Umsetzung in der Organisation. Die Consultants von Seven Squared verfolgen einen kooperativen Beratungsansatz – mit Design Thinking, agilem Projektmanagement und Co-Creation.

Dieses Artikel teilen